Loading...
 

Fundraising for the 'SOL house' in Bolivia im OST Klub - 20.06.2008

Durch die Veranstaltung von Solproductions unter dem Titel „Fundraising for the 'SOL house' in Bolivia" am 20.6.2008 im Ost-Klub in Wien soll teilweise der Bau einer Arbeitswerkstätte und zugleich Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energie in Bolivien finanziert werden. Den Umständen des Landes entsprechend, ist es nur bedingt möglich in „fremden" Räumlichkeiten regelmäßigen Arbeiten nachzugehen, weswegen die Frage nach verfügbarem Raum für das Arbeiten auftrat. Mit dem Bau einer Werkstätte könnte die lokale Bevölkerung eine stärkere Sensibilisierung gegenüber den effizienten Einsatz von Baustoffen und Arbeitsweisen erfahren, um energieeffiziente Anwendungsmöglichkeiten in den Alltag zu integrieren. Dadurch kann langfristig die Hebung ihres Lebensstandards erreicht werden. Die Solproductions Benefizveranstaltung zielt darauf ab, mit Hilfe von Solisten und Sponsoren, das benötigte Finanzvolumen zur Errichtung der Bildungsstätte aufzubringen, um langfristig die Nutzung alternativer Energiequellen und Bauweisen in Bolivien zu fördern.

Programm

21h Empfang Projektpräsentation, Kurzfilm EL SOL

EL SOL steht für ein global gedachtes, nachhaltiges Projekt zur Nutzung von Solarenergie zur kostengünstigen Warmwasserbereitung in Bolivien. Durch die Weitergabe von in Österreich entwickeltem Know-how soll Sonnenenergie in Bolivien genutzt werden – ein erster Schritt der Hilfe zur Selbsthilfe. Der damit verbundene interkontinentale Wissens-transfer stellt einen Beitrag dar, die Kluft zwischen differierenden sozioökonomischen und kulturellen Wertesystemen in Nord und Süd zu minimieren und ist zugleich ein Beitrag zur Hebung der weltweiten Chancengleichheit. Eine kurze Einführung in die Projektarbeit der Solisten in Bolivien.

www.wksimonsfeld.at/elsol(external link)

21.30h Trio Infernal (Beéfolk, Graz)

Das TRIO INFERNAL ist eigentlich die Rhythmusgruppe der Band BEEFOLK, bei der sich die 3 Musiker auch kennen lernten. Inspiriert durch verschiedenste Musikstile und Musiker,dem Drang sich der musikalischen Freiheit des Trios hinzugeben und motiviert durch die sofortige Chemie bei Beefolk wurde die Formation im Frühjahr 2002 gegründet. Durch das Instrumentarium des Trios, die damit verbundenen Stile und den breit gefächerten Interessen der Musiker ergibt sich ein vielschichtiges Repertoire, das von Tango bis Folk (Balkan), gespickt mit modernen Grooves und Eigenkompositionen reicht. Christian Bakanic (acc) / Christian Wendt (b) / Jörg Haberl (dr)

www.beefolk.com(external link)

22.30h Sambattac (Attac, Wien)

Ausgerüstet mit Tamborims, Caixas, Chocalios, Agogos und Surdos zieht die bateria durch die Lande. „Unsere Inhalte sind die heißen Rhythmen aus den Straßen Brasiliens" – Batucada, Samba-Reggae und Maracatu. SambAttac ist das perfekte Gegengewicht zur sonst sehr verkopften Attac-Arbeit. Der Sinn des Radaus ist natürlich,auf Attac aufmerksam zu machen, sowie Ziele und Inhalte zu transportieren. Das Arbeiten in der Gruppe ist eine Verbindung aus Gesinnung und Freude am spielen. Beides ist ansteckend für das Publikum. Lachende Gesichter und tanzende Beine stellen sich oft schon nach Sekunden ein. Wir wollen die ZuhörerInnen in eine Welt der Musik und der Gemeinsamkeit entführen, in der wir uns alle wohl fühlen. SambAttac zeigt, dass eine andere Welt möglich ist, dass wir sie machen können, und zwar nur gemeinsam. Samba kann man ja auch nicht alleine spielen.

http://community.attac.at/sambattac.html(external link)


23.30h Eruption Nova (Halilovic/Grami/Staudinger), Wien

"Eruption Nova" ist die Fortführung von Esad Halilovic Experimental Band "Eruption", die er vor seiner Zeit in Wien, in Belgrad führte. In Wien 2008 hat sich nun neues Personal zusammengefunden: neben Halilovic, der gerade dabei ist, als einer der wirklich guten Schlagzeugspieler in Wien von sich Hören zu machen, werden die Jazz Vocalistin Isabell Kargl, Bassist Gerhard Graml und an den Plattenspielern und electronics Bernhard Staudinger zu hören sein. Das Zusammentreffen ist als experimentelle Improvisation angelegt und wird ein aufregendes Spiel von handwerklich ausgefeiltem Jazz mit elektronischer Tanzmusik! 00.30h Spunk & Feebles; (Planète Sauvage, Wien) "Spunk und feebles als Newcomer zu bezeichnen, wäre falsch. Während der eine immer wieder mal nach dem "planète sauvage" Motto als dj in verschiedenen Kontexten die verschiedensten Modi der Musik auslotet, ist der andere schon mal als Gast zu der jährlich stattfindenden Red Bull Akademie geladen, mit baldigen Auftritten in Barcelona und Japan. 2005 hat spunk schließlich mit dem mittlerweile nach Paris emigrierten Nicolas T die "exit." Reihe ins Leben gerufen, die sich mit Gästen wie Monolake, Redshape, Daniel Wang oder Terre Thaemlitz langsam als eine der interessanteren Ausgehmöglichkeiten in Wien etabliert. Zum Team gehört nun seit einiger Zeit auch feebles - und musikalisch sind sich die beiden einig, zumindest wenn es ums Tanzen geht. Da spielen sie Seite an Seite gerne mal mehrstündige Sets, die das A bis Z an moderner, fordernder und nicht zuletzt sexy Tanzmusik widerspiegeln. Kategorien wie "minimal" werden da ganz bewusst links liegen gelassen - erlaubt ist, was gefällt. Und was zählt, ist der Moment."

www.e-x-i-t.com(external link)


02.30h TJ Hicks (Minimalsoul, Wien)

TJ HICKS – also known as 'ALTROY' was born in 1972 in Spanish Harlem - New York(USA). He's been playing vinyl records since 1990 and based in San Francisco, CA, Charlotte, NC and Vienna, Austria. He plays at various events across America, Austria, Bahrain, France, Germany, Italy, Japan, Lithuania, Poland, Russia, Slovakia, Spain,Switzerland and the UK to perform his unique mix of underground electronic dance music. He's known throughout the underground of electronic dance music for fusing deep soulful techno with a variety of tastefully selected electronic rhythms, which developed from his strong influence from early 60's - 70's Soul, Merengue, Ska and Jazz, which manifested into late 80's to early 90's Punk Rock, Industrial, New Wave, House and Techno productions. He currently records his own productions under the moniker ALTROY and has recentlyrecorded for Minimalsoul Recordings (AT), Tjumy Records (AT) and NightVision Records (NL). Minimalsoul is his record label that releases a variety of soulful, modern and abstractmusic. [changing the way you listen..] is the basic concept of the label.

www.minimalsoul.net(external link)



2nd Floor


23.30h Sao Nicolao (strictly party, Wien)

...his affection for music in general and his specifical interest in electronic dance music madehim join the "cream art collective" in 2001. At the beginning the five djs mostly played at local clubs over styria, carinthia and vienna but soon started to draw up their own party-conception combining finest sounds with experimental visualz & fresh cocktails "to satisfy as much senses as possible of those young interested people experiencing our show ..."

www.myspace.com/creamartcollective(external link)

01.30h Tobias K (Planète Sauvage, Wien)

junger dj mit talent und verstand ...und gefühl für gute musik.

Alle Einnahmen kommen den Musikern und/oder dem Projekt EL SOL als Spende zu Gute. Dieser Abend verspricht sowohl in musikalischer als auch kultureller Sicht eine „Delikatesse" zu werden und könnte sich eventuell sogar als Geheimtipp entpuppen! Wir freuen uns auf einen tanzreichen, gefühlsbetonten Abend!